Skip to main content

Das Rechtsgebiet rund um das Pferd ( Pferderecht ) ist gesetzlich nicht definiert. Es beinhaltet die häufig auftretenden Probleme die vor- und nach dem Pferdekauf auftreten können.
Umfasst sind Pferdekaufverträge, Ankaufsuntersuchungen, Garantien über die Eignung des Pferdes, Sachmängel sowie Gewährleistung.

In diesem Zusammenhang ist auch häufig die Haftung von Tierärzten ein rechtliches Problem. Tierärzte sind bei Pferdekäufen meistens mit der Ankaufsuntersuchung betraut. Hierauf beruhen immer wieder Streitigkeiten, wenn sich nach dem Kauf herausstellt, dass das Pferd doch " nicht so gesund " ist, wie es laut der Ankaufsuntersuchung sein sollte.

Weiter gehört die Tierhalterhaftung und die Tieraufseherhaftung  gem. §§ 833, 834 BGB in das Rechtsgebiet des Pferderechts, da im Zusammenhang mit Pferden immer wieder Unfälle und Sachschäden entstehen.

Da ich selber seit 20 Jahren aktive Turnierreiterin bin, kenne ich die Praxis bei Pferdeverkäufen und die Gewohnheiten im Umgang mit dem Pferd aus eigener Erfahrung. Dieses ist bei der  Rechtsberatung von großem Vorteil, da mir nicht nur die rechtliche Lage bekannt ist, sondern auch die Vorgänge "hinter den Kulissen" nicht fremd sind.

Rufen Sie uns an

040 / 24 75 72

Hier finden Sie Antworten...

Häufige Fragen